Solardachziegel

Integration von Solardachziegeln: Ästhetik und Funktionalität in der Photovoltaik

Solardachziegel sind Photovoltaikmodule, die nahtlos in das Dach integriert oder zu den herkömmlichen Ziegeln hinzugefügt werden. Diese Module werden durch Steckverbindungen miteinander verbunden und bilden auf dem bestehenden Dach größere Einheiten.

Der durch die Solardachziegel erzeugte Strom kann sowohl für den Eigenverbrauch genutzt als auch ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Um eine möglichst unauffällige Integration in das Dach zu ermöglichen, fertigen verschiedene Hersteller die Module aus unterschiedlichsten Materialien.

Aktuell sind Solardachziegel noch nicht so weit verbreitet wie traditionelle Solaranlagen. Dies liegt vor allem daran, dass ihr Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zur Auf-Dach-Montage von Solarmodulen weniger günstig ist, wobei der Quadratmeterpreis erheblich höher ausfällt. Außerdem kann die Wärmeentwicklung der Solarzellen zu einem Leistungsabfall führen, was durch eine gute Hinterlüftung der Zellen gemindert werden sollte.

Aufgrund der hohen Kosten eignen sich Solardachziegel besonders für Gebäude, bei denen der Preis eine untergeordnete Rolle spielt, wie zum Beispiel denkmalgeschützte Gebäude oder repräsentative Bauwerke.